Vorbeugung

Die wichtigsten Risikofaktoren für die Entstehung des Schlaganfalls sind
  • Genetische Faktoren
    Hypertonie (Bluthochdruck)
    Übergewicht
    Cholesterinerhöhung
    Blutzuckererhöhung (Diabetes)
    Rauchen
    Alkohol
    Herzrhythmusstörungen
    Bewegungsmangel
    psychischer Stress
    Erhöhung des Homocysteins , des Lp(a) oder chronische Entzündungen, die Gefäßverengungen verursachen.

Daraus folgen die Möglichkeiten der Vorbeugung. die darin bestehen, die Risikofaktoren zu mindern.

- Gesunde Lebensführung: Verantwortungsvoller Umgang mit sog. Genussgiften (Einstellung des Rauchens, wenig Alkohol, Kaffee)

- angepasste Bewegung (mindestens 2 Mal pro Woche, der Puls sollte 180 minus Lebensalter nicht übersteigen)

- Gewichtskontrolle und gesunde Ernährung („Kampagne 5 am Tag“ heißt fünf mal am Tag eine große Portion Obst und Gemüse, die Franzosen und Amerikaner sprechen schon von 10 am Tag)

- Verminderung von psychischem Stress durch Entspannung und Ausgeglichenheit.

Die genetischen Faktoren sind durch die oben beschriebenen Möglichkeiten der Vorbeugung positiv zu beeinflussen. Bitte denken Sie daran, sich regelmäßig untersuchen zu lassen, entsprechende Medikamente z.B. zur Behandlung des Bluthochdrucks, der Cholesterinerhöhung oder des Diabetes können Leben retten und die Lebensqualität erhalten.

Schließlich sollte man auch an die Durchführung einer Chelat-Therapie denken.